Im Aachener Modell geht man von einem ganzheitlichen Begabungsbegriff aus. Besondere Begabungen finden wir nicht - wie oft fälschlicherweise angenommen - ausschließlich im kognitiven, intellektuellen Bereich sondern auch in anderen Gebieten.

Nach Howard Gardner gibt es 8 verschiedene Begabungsbereiche.

Innerhalb des Aachener Modells ist dieser ganzheitliche Blick sehr wichtig. Die Kinder sollen in allen Begabunsbereichen gefördert werden.

Kinder die besonders begabt sind im denken… lieben... brauchen...  
1. mündlich – linguistischen (sprachlichen) in Worten lesen, schreiben, Geschichten erzählen, Wortspiele spielen Bücher, Kassetten, Schreibmaterialien, Papier, Tagebücher, Dialoge, Diskussionen, Debatten, Geschichten Dichter, Rechtsanwälte, Werber, Journalisten, Redner
2. logisch mathematischen durch Schluss-folgerungen experimentieren, Befragungen, Logikrätsel entschlüsseln, rechnen Materialien zum Experimentieren, Wissenschafts-materialien, Gegenstände zum manipulieren, Ausflüge zu Planetarien und Wissenschaftsmuseen Forscher, Mathematiker
3. visuell räumlichen in Bildern und Grafiken entwerfen, zeichnen visualisieren, kritzeln Kunst, Lego, Videos, Filme, Dias, Imaginationsspiele, Labyrinthe, Puzzles, illustrierte Bücher, Ausflüge zu Kunstmuseen Schachspieler, Bildhauer, Architekten, Kunstmaler
 4. körperlich kinästhetischen durch körperliche Empfindungen tanzen, rennen, springen, bauen, berühren, gestikulieren Rollenspiele, Dramen, Bewegung, Bauen von Dingen, Sport- und Bewegungsspiele, taktile Erfahrungen, handfestes Lernen Sportler, Tänzer, Schauspieler, Chirurgen
 5. musikalisch rhythmischen durch Rhythmen und Melodien singen, pfeifen, summen, mit den Füßen und Händen klopfen/ klatschen, zuhören gemeinsame Sing-Zeit, Ausflüge zu Konzerten, zu Hause und in der Schule musizieren, Musikinstrumente je nach Weltgegend unterschiedlich
6. naturalistischen durch Natur und natürliche Formen mit Tieren spielen, Gartenarbeit, Natur erforschen, Tiere aufziehen, für die Erde sorgen Zugang zur Natur, Möglichkeiten zum Umgang mit Tieren, Werkzeuge für die Erforschung der Natur (z.B. Lupen, Ferngläser) Förster, Botaniker, Umweltexperten, Köche, Tierärzte
7. zwischen-persönlichen (interpersonell) durch Ideenaus-tausch mit anderen Menschen führen, organisieren, zuordnen, beeinflussen, vermitteln, feiern Freunde, Gruppenspiele, gesellschaftliche Zusammenkünfte, Gemeinschaftsevents, Klubs, Berater/ Lehrverhältnisse andere Menschen verstehenTherapeuten, Lehrer, Verkäufer
8. inner-persönlichen (intrapersonell) in Beziehung auf ihre Bedürfnisse, Gefühle und Ziele Ziele setzen, vermitteln, träumen, planen, reflektieren geheime Plätze, Zeit für sich, Projekte in eigenem Tempo, Auswahlmöglichkeiten Impulse kontrollieren,

eigene Grenzen kennen, Gefühle

Schauspieler, Künstler, Schriftsteller

_