Eischwiele Alaaf! So klang es an Weiberfastnacht durch die Don-Bosco-Schule. Schon in den Tagen vor Karneval wurde fleißig geprobt. Jetzt war es endlich so weit.

Ein Elbe führte durch das bunt gemischte Programm.

Den Beginn machte die Klasse 2a mit dem Tanz Cowboy Joe. Dann ging es „Ab in die Berge". Für die temporeiche Darbietung benötigten die Kinder der 3c viel Puste. In ferne Galaxien führte anschließend die 4c mit dem Milchstraßenblues. Bei den Tänzen „Hands up" (2c) und „Veo, veo" (2a) konnte mitgesungen werden. Von einer lustigen Lehrerin erzählten Kinder der 1a.

Fabienn (3c) zeigte ihren Mitschülern, was sie als Tanzmariechen gelernt hat. Ihre temperamentvolle Darbietung setzte ihre Mitschüler in Erstaunen. Anschließend sangen die Schüler der Klasse 3d von einem merkwürdigen Papagei. Alle Kinder konnten mitmachen beim Lollipop der 3b. Viele Eschweiler Kinder zeigten, dass sie den Ententanz (3a) und den Makarena (4d) beherrschen und tanzten mit den Kindern auf der Bühne.


Höhepunkt und Abschluss der diesjährigen Karnevalsfeier war das Lehrerballett mit dem Fliegertanz.

Die Vorführung ging schnell vorbei. Anschließend feierten viele in der Stadt weiter.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok