"Brücken bauen wie Don Bosco" lautete das Motto des Schulfestes am 10.06.2017 an der Don-Bosco-Schule in Eschweiler. Anlass des Festes war das 25-jährige Bestehen einer Schullpatenschaft für die Don-Bosco-Schule in Callao/Peru.

Nach einem Vortrag Pater Oerders von der Don Bosco Mission Bonn im Jahr 1992 mit dem Hilferuf einer Schule in Callao wurde der damalige Schulleiter Simon Küpper der Initiator dieser großartigen Brücke nach Peru. Über 25 Jahre können besonders arme Schüler aus den Slums mit Eschweiler Hilfe die Schule besuchen und durch Schulabschluss und Ausbildung eine Chance für ein Leben ohne Armut erhalten.

In einer Projektwoche vor dem Schulfest beschägtigten sich die Eschweiler Kinder mit dem Leben der Kinder in Peru. Sie erfuhren, dass die Kinder dort meist in ärmlichen Verhältnissen leben. Sie müssen arbeiten zum Beispiel als Schuhputzer, um die Familie zu unterstützen. Die Schülerinnen und Schüler lernten Don Bosco, den Namenspatron unserer Schule näher kennen. Don Bosco kümmerte sich um die armen Kinder in Turin und half ihnen, eine Schule zu besuchen und eine Arbeit zu finden.

Es blieb neben den Informationen noch genügend Zeit zum Basteln. Die Kinder der 2. Klassen lernten weben, was zu den Traditionen Perus gehört und bastelten aus Pfeifenreinigern und Wolle Püppchen, ebenfalls eine peruanische Tradition.

Näheres findet man bei Feste und Feiern

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok