Im Juni 2019 war die Polizeipuppenbühne zu Gast an der Don-Bosco-Schule. Es fanden zwei Vorstellungen statt, so dass alle Kinder das Puppenspiel sehen konnten. Gespannt verfolgten die Kinder das Geschehen auf der Bühne. Am Anfang erklärte ein Polizist, dass es im Stück etwas zum Lernen gibt.

Viel gelacht wurde, als ein Hund sich die Mütze des Polizisten aufsetzte, die natürlich viel zu groß für ihn war.

Der Polizist, der zuerst vor der Bühne stand, verwandelte sich in eine Puppe. Die Kinder erfuhren etwas über das richtige Verhalten beim Aussteigen aus dem Bus und dem anschließenden Verhalten beim Überqueren der Straße. Ein weiteres Thema war, dass man nicht mit Fremden mitgehen soll.

Es gab viel zu lachen, aber es war auch spannend. Selbst die Viertklässler beteiligten sich am Geschehen. Die Kinder halfen dem Polizisten durch Zurufe, den Bösewicht zu fangen. Applaus belohnte die Puppenspieler.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok