Vom 25.6. bis 27.6. fanden die Mobilitätstage 2014 statt.

In diesen Tagen wurden viele Ausflüge unternommen. Die Klassen führten die Bundesjugendspiele durch. Dank dem Einverständnis der Liebfrauenschule konnten sie auf dem dortigen Sportplatz stattfinden, der für die Schüler gut erreichbar war.
Ein Höhepunkt der Mobilitätswoche war der Fahrradparcours der 3. Schuljahre. Herr Seeger von der Fahrschule Seeger baute kostenlos einen kniffligen Parcours auf dem Schulhof auf und betreute diesen den ganzen Vormittag. Vielen Dank dafür!!
Die Schüler mussten auf ihren Fahrrädern verschiedene Übungen durchführen. Das Fahren auf einer schiefen Ebene erforderte viel Mut. Besonders schwer war auch das Fahren im Kreis auf einer schmalen Spur, die von Holzklötzen begrenzt war. Jedesmal flogen viele Klötze um und die Helfen hatten viel Mühe, alle Steine wieder aufzusetzen. Alle Schüler waren begeistert.
Hier einige Schülerberichte:
Der Fahrradparcours von der Fahrschule Seeger war bei uns zu Besuch. Der Mann hat uns erst alles erklärt. Dann hat er uns alles gezeigt und dann durften wir losfahren.
Ich hatte erst ein paar Schwierigkeiten, aber die letzte Runde war meine beste. Ich habe fast keine Fehler gemacht. An einer Station musste man ungefähr 10 Minuten anstehen. Aber es hat sehr viel Spaß gemacht.
(Marko 3c)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok