"Mathematik mal anders" lautete das Motto der Projekttage und des Tages der offenen Tür am 5. Maik 2018. Drei Tage lang hatten die Schülerinnen und Schüler sich mit Mathematik im Alltag beschäftigt. Es wurden Versuche durchgeführt, gebastelt, gerechnet, musiziert, Sport getrieben und vieles mehr.

Alle schriftlichen Ergebnisse aus den Tagen wurden in einer selbst gestalteten Mappe gesammelt, deren Deckblatt bereits ein künstlerisch mathematisches Problem darstellte.

Zu Beginn des Tages der offenen Tür begrüßte Frau Marianne Schneiders, die Schulleiterin, alle Schulkinder und Gäste.

Die Kinder der zweiten Klassen nutzten die Gelegenheit, ihr tänzerisches Können unter Beweis zu stellen. Schon zum zweiten Mal nahm die Don-Bosco-Schule am Jekitsprogramm des Landes NRW teil. Alle Kinder der zweiten Jahrgangsstufe trainieren einmal in der Woche im Studio Simone Brandt unter Leitung von Laura Wrobel.

Die Zuschauer waren begeistert, was die Kinder alles gelernt hatten.

Auch die Tanz-AG der OGS führte einen einstudierten Tanz auf, der die Zuschauer begeisterte. Alle Akteure erhielten viel Applaus.

Drei Schüler haben sich in diesem Schuljahr als wahre Matheasse gezeigt. Luisa (3c) und Adrian (4a) erreichten beim Känguru-Wettbewerb einen ersten bzw. zweiten Platz bundesweit und durften ihre Hauptpreise in Empfang nehmen.

Beide haben natürlich neben zwei weiteren Schülern der Schule (Linus 4a und Timmy 4c) die Endrunde des landesweiten Mathematikwettbewerbes erreicht. Linus (4a) errang in der 2. Runde des Mathematikwettbewerbes den zweiten Platz in der Städteregion Aachen-Kreis. Er hat seinen Preis schon bei der Durchführung der Endrunde erhalten.

Nach der Preisverleihung konnten die Kinder ihren Eltern ihre Ergebnisse in den Klassen präsentieren. Es durfte aber nicht nur geguckt werden, sondern es durfte probiert, gebastelt und gespielt werden.

Auch auf dem Schulhof gab es viele Spielangebote, die von den Schülereltern betreut wurden.  Auch die OGS hatte einen Stand aufgebaut. An einem Schminkstand konnte man sich schminken lassen.

Die Buchhandlung Oelrich Drescher hatte passend zum Thema einen Büchertisch aufgebaut

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Der Förderverein verkaufte Wertmarken, mit denen man sich Muffins, Getränke oder Süßigkeiten kaufen konnte.

Alle hatten bei schönem Frühlingswetter viel Spaß.