Don Bosco Mädels auf dem Treppchen

Die Mädchen-Fußballmannschaft der Don Bosco Schule holt bei den Städteregionsmeisterschaften der Grundschulen den dritten Platz. Im Turnier der besten 16 Mannschaften der Region musste sich das Team am Aachener Tivoli nur den späteren Turniersiegerinnen geschlagen geben. Die KGS Don Bosco hatte sich neben der KGS Dürwiß als zweite Eschweiler Mannschaft für das Endrundenturnier qualifiziert.

Gruppensieger in der Vorrunde

Für die meisten sollte es der erste Besuch eines richtigen Fußballstadions sein und so war den Spielerinnen der Don Bosco Schule eine gewisse Anspannung schon einige Tage vor dem großen Auftritt an der Krefelder Straße auch anzumerken. Als es dann endlich losging, war von Nervosität allerdings keine Spur mehr. Denn dort, wo die schwarz-gelben Regionalligisten normalerweise ihre Heimspiele austragen, gingen die Nachwuchskickerinnen aus der Indestadt gleich im ersten Spiel als 5:0-Siegerinnen vom Platz. Nach einem Unentschieden (0:0) und einem weiteren Erfolg (3:0) im letzten Gruppenspiel stand das Team aus Stadtmitte dank des besseren Torverhältnisses schließlich als Gewinner seiner Vorrundengruppe fest.

Im Lokalderby die Nase vorn

Zum Auftakt der Finalrunde mussten die Mädchen der Don Bosco Schule zunächst eine Niederlage – ihre einzige im gesamten Wettbewerbsverlauf – gegen die späteren Turniersiegerinnen der Wurmtalschule aus Würselen einstecken. Davon unbeeindruckt bewiesen die Viertklässlerinnen im anschließenden Spiel gegen die GGS Broicher-Siedlung eine tolle Moral und schafften es trotz eines Rückstandes, die Begegnung mit 2:1 zu gewinnen. Krönender Abschluss der Gruppenspiele in der Finalrunde war dann das Lokalderby gegen die KGS Dürwiß. Hatten sich beide Teams bei den Stadtmeisterschaften noch unentschieden getrennt, konnte die KGS Don Bosco das spannende Derby diesmal mit 1:0 für sich entscheiden und die Gruppenphase schließlich als Tabellenzweite beenden. Im Spiel um Platz drei mobilisierten die Eschweiler Grundschülerinnen gegen die GGS Oberforstbach dann noch einmal alle Kräfte und behielten schließlich mit 2:0 die Oberhand.

Erschöpft, aber überglücklich nahmen die Mädchen der Don Bosco Schule am Ende eines langen und erlebnisreichen Fußballtages den Pokal für die Drittplatzierten entgegen. Ein Erfolg, der umso erstaunlicher ist, als dass keine der teilnehmenden Spielerinnen Fußball im Verein spielt. Spaß und Engagement kann eben manchmal Berge versetzen.

 

Gruppensieger in der Vorrunde

Für die meisten sollte es der erste Besuch eines richtigen Fußballstadions sein und so war den Spielerinnen der Don Bosco Schule eine gewisse Anspannung schon einige Tage vor dem großen Auftritt an der Krefelder Straße auch anzumerken. Als es dann endlich losging, war von Nervosität allerdings keine Spur mehr. Denn dort, wo die schwarz-gelben Regionalligisten normalerweise ihre Heimspiele austragen, gingen die Nachwuchskickerinnen aus der Indestadt gleich im ersten Spiel als 5:0-Siegerinnen vom Platz. Nach einem Unentschieden (0:0) und einem weiteren Erfolg (3:0) im letzten Gruppenspiel stand das Team aus Stadtmitte dank des besseren Torverhältnisses schließlich als Gewinner seiner Vorrundengruppe fest.

Im Lokalderby die Nase vorn

Zum Auftakt der Finalrunde mussten die Mädchen der Don Bosco Schule zunächst eine Niederlage – ihre einzige im gesamten Wettbewerbsverlauf – gegen die späteren Turniersiegerinnen der Wurmtalschule aus Würselen einstecken. Davon unbeeindruckt bewiesen die Viertklässlerinnen im anschließenden Spiel gegen die GGS Broicher-Siedlung eine tolle Moral und schafften es trotz eines Rückstandes, die Begegnung mit 2:1 zu gewinnen. Krönender Abschluss der Gruppenspiele in der Finalrunde war dann das Lokalderby gegen die KGS Dürwiß. Hatten sich beide Teams bei den Stadtmeisterschaften noch unentschieden getrennt, konnte die KGS Don Bosco das spannende Derby diesmal mit 1:0 für sich entscheiden und die Gruppenphase schließlich als Tabellenzweite beenden. Im Spiel um Platz drei mobilisierten die Eschweiler Grundschülerinnen gegen die GGS Oberforstbach dann noch einmal alle Kräfte und behielten schließlich mit 2:0 die Oberhand.

Erschöpft, aber überglücklich nahmen die Mädchen der Don Bosco Schule am Ende eines langen und erlebnisreichen Fußballtages den Pokal für die Drittplatzierten entgegen. Ein Erfolg, der umso erstaunlicher ist, als dass keine der teilnehmenden Spielerinnen Fußball im Verein spielt. Spaß und Engagement kann eben manchmal Berge versetzen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok